Taschen Ratgeber 2018: Echte Tests, Infos und Tipps

Der Mensch ist ein Beuteltier! Zwar hat uns die Natur nicht wie Kängurus mit Taschen gesegnet (abgesehen von den unliebsamen Zahntaschen), doch haben wir es uns selbst gerichtet und von Urzeiten weg unzählige Taschenarten erfunden, um darin Sachen zu transportieren und aufzubewahren.

 

Wenn du also die beste Tasche für dich suchst, dann stehst du vor einem riesigen Universum an Taschenarten und -modellen. Wer hat da schon die Zeit und Muße, stunden- oder tagelang zu recherchieren und zu testen, welche die Beste ist?

 

Schön deshalb, dass du diese Webseite gefunden hast! Wir recherchieren, vergleichen, testen und tragen hier das Interessanteste, Wissenswerteste und Unterhaltsamste zu Taschen zusammen, damit du möglichst rasch zu deiner Lieblingstasche findest.

 

Derzeit befindet sich die Seite noch im Aufbau. Wenn du also noch nicht fündig wirst, sei bitte nicht enttäuscht. Schau einfach wieder mal vorbei!

 

Wir wünschen dir, dass du mit unseren Infos, Tests und Tipps die beste Tasche für dich findest!


Unsere Übersichtstabellen und Testberichte

Hier kommst du zu unseren Informationsseiten inkl. Übersichtstabellen:

 

Eastpak Bauchtasche
Formbelt Laufgürtel
Fossil Geldbörse
Testsieger Wickelrucksack Pomelo Best
Adidas Convertible
Reisenthel Allrounder

Übersicht: Maße von aktuellen Handymodellen

Da es schwierig ist bei jeder getesteten Tasche alle hineinpassenden Handymodelle anzuführen und auch ständig neue Handymodelle hinzukommen, haben wir hier eine Übersichtstabelle mit den Maßen der aktuellen Handymodelle zusammengestellt.

 

Für unser "Musterpaket" haben wir ein eigenes Handy-Muster mit den derzeitigen Maximalmaßen von 159,5 mm (Länge) x 78,9 mm (Breite) angefertigt:

  • Die maximale Länge stammt vom Samsung Note 8 mit 162,5 mm.
  • Die maximale Breite stammt vom Huawei Mate 9 mit 78,9 mm.

Wenn unser Testmodell in die Tasche passt, kannst du davon ausgehen, dass jedes in der Liste unten angeführte Smartphone untergebracht werden kann.

Apple**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
iPhone X 143,6 70,9 7,7
iPhone 8 138,4  67,3 7,3
iPhone 8 Plus 158,4 78,1 7,5
iPhone 7 138,3 67,1 7,1
iPhone 7 Plus 158,2 77,9 7,3
iPhone 6S 138,3 67,1 7,1
iPhone 6S Plus 158,2 77,9 7,3
iPhone SE 123,8 58,6 7,6
iPhone 6 138,1 67,0 6,9

** Daten stammen von apple.com (Stand Oktober 2017)

 

Samsung**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
Galaxy S8 148,9 68,1 8,0
Galaxy Note 8 162,5 74,8 8,6
Galaxy S8 Plus 159,5 73,4 8,1
Galaxy S8 DUOS 159,5 73,4 8,1
Galaxy S7 142,4 69,6 7,9
Galaxy S7 edge 150,9 72,6 7,7
Galaxy S6 edge Plus 154,4 75,8 6,9
Galaxy S6 edge 142,1 79,1 7,0
Galaxy S6 143,4 70,5 6,8

** Daten stammen von samsung.com (Stand Oktober 2017)

 

Huawei**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
Huawei Mate 10 Pro 154,2 74,5 7,9
Huawei Mate 10 Lite 156,2 75,2 7,5
Huawei P10 Lite 146,5 72,0 7,2
Huawei P10 Plus 153,5 74,2 6,98
Huawei P10 145,3 69,3 6,98
Huawei Mate 9 156,9 78,9 7,9
Huawei P9 Lite 146,8 72,6 7,5
Huawei P9 Plus 152,3 75,3 6,98
Huawei P9 145,0 70,9 6,95

** Daten stammen von areamobile.com (Stand Oktober 2017)

 

HTC**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
HTC U11 153,9 75,9 7,9

** Daten stammen von areamobile.com (Stand Oktober 2017)

 

Google**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
Pixel 2 XL 154,7 75,7 8,5
Pixel 2 145,7 69,7 7,6
Pixel 143,8 69,5 8,5

** Daten stammen von areamobile.com (Stand Oktober 2017)

 

Sony**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
Xperia XZ1 Premium 129 65 9,3
Xperia XZ1 148 73 7,4
Xperia XZ Premium 156 77 7,9

** Daten stammen von sonymobile.com (Stand Oktober 2017)

 

Nokia**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
Nokia 8 151,5 73,7 7,9

** Daten stammen von aeromobile.com (Stand Oktober 2017)

 

One Plus**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
OnePlus 5 154,2 74,1 7,3
OnePlus 3 152,7 74,7 7,35
OnePlus X 140 69 6,9

** Daten stammen von sonymobile.com (Stand Oktober 2017)

 

LG**
Modell Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm)
LG G6 148,9 71,9 7,9
LG G5 149,4 73,9 7,7
LG Bello 2 140,8 71,6 9,6

** Daten stammen von sonymobile.com (Stand Oktober 2017)

 


Unsere Testkriterien

Taschen sind zu einem gewissen Grad immer auch modische Accessoires und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. In alle Tests fließen so gesehen unweigerlich auch unsere persönlichen Eindrücke mit ein, etwa wenn wir darüber schreiben, "was uns gefällt" und "was besser sein könnte".

 

Damit du dir eine eigene Meinung bilden kannst, enthalten die Tests auch zahlreiche möglichst wertungsfreie Fakten (Material, Gewicht, Größe ... der Taschen) und Bilder.

 

Wenn du bereits weißt, welche Kriterien für dich wichtig sind, schau dir die Übersichtstabellen bei der jeweiligen Taschenart an. Dort kannst du die einzelnen Taschen anhand der für dich entscheidenden Kriterien miteinander vergleichen.

 


Gliederung der Taschen-Tests

Alle Tests sind nach dem gleichen Schema aufgebaut:

 

Das Wichtigste auf einen Blick:

In einer blauen Übersichtsbox findest du gleich zu Beginn jedes Tests die aus unserer Sicht wichtigsten Punkte, sowie alles was uns an der Tasche besonders gefällt, aber auch was besser sein könnte.

 

Danach schauen wir uns immer folgende Punkte an:

  1. Einsatzeignung und Ausstattungsmerkmale
  2. Verarbeitungsqualität
  3. Varianten & Alternativen
  4. Sonstiges
  5. Wichtige Daten

 

1. Einsatzeignung und Ausstattungsmerkmale

Bei manchen Taschenarten ist der Einsatzzweck relativ klar. Zumindest auf den ersten Blick. Ein Laufgürtel ist logischerweise zum Laufen gedacht. Trotzdem lässt sich so ein Gürtel auch durchaus zum Spazierengehen oder für kurze Radtouren verwenden. Bei anderen Taschenarten ist es überhaupt schwierig, einen zentralen Einsatzzweck auszumachen. Eine  klassische Bauchtasche kann beim Motorradfahren praktisch sein, aber auch auf Festivals oder beim Einkaufen.

Hinzu kommen höchst unterschiedliche Anforderungen an ein- und dieselbe Taschenart: Wer beim Laufen gerne viel trinkt, wird die Eignung eines Laufgürtels ohne Flaschenhalterung anders beurteilen, als jemand der nur sein Handy verstauen will.

Wir sind deshalb bei der Beurteilung der Einsatzeignung zurückhaltend und geben lieber Tipps, wofür sich die Tasche eignen könnte.

 

Andererseits beschreiben wir die Ausstattungsmerkmale, damit du selbst beurteilen kannst, ob die Tasche alles kann, was du dir wünscht. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen

  • die Anzahl der Fächer,
  • was alles hinein passt,
  • ob und wie sich die Fächer verschließen lassen,
  • welche Tragevarianten und Einstellungsmöglichkeiten es gibt,
  • ob die Tasche wetterfest ist,
  • ob es Reflektoren, einen Kopfhörerausgang oder Schlüsselkarabiner gibt und
  • vieles mehr.

Weil die Außenmaße und das angegebene Volumen bei manchen Taschenformen nichts darüber aussagen, ob konkrete Sachen in die Tasche passen, haben wir "Musterpakete" zusammengestellt, die unserer Ansicht nach zur jeweiligen Taschenart passen.

Wir beginnen beispielsweise mit einem großen Smartphone (Muster-Handy mit den Maßen 159,5 mm x 78,9 mm), geben einen Schlüsselbund dazu, eine kleine Geldbörse, einen Reisepass, eine Brille mit Etui und eine 0,5 l Wasserflasche. So kannst du abschätzen, was alles in das getestete Taschenmodell passt.

 

2. Verarbeitungsqualität

Hier findest du Informationen zum optischen Eindruck, zur Farbechtheit, zum Ausfärben und zum Geruch. Wir überprüfen durch Ziehen, Dehnen und Gewichtsbelastung die Stabilität der Materialien, Nähte, Reißverschlüsse, Gurte und Schnallen. Ob die Produkte Schadstoffe enthalten, können wir ohne teure Laborausstattung nicht feststellen. Wir weisen aber in den Tests auf Gütesiegel und entsprechende Informationen der Hersteller hin.

 

3. Varianten und Alternativen

Von vielen Taschen gibt es zahlreiche Farbvarianten oder Größen, aber auch unterschiedliche Modelle. Wir listen die wichtigsten Varianten eines Testmodells auf, damit du dir rasch einen Überblick verschaffen kannst. Außerdem findest du hier Alternativen zum Testmodell.

 

4. Sonstiges

Unter diesem Punkt gibt es Infos die sonst nirgends hin passen. Beispielsweise über Hersteller-Garantie-Leistungen. 

 

5. Technische Daten

Hier geht es ans Eingemachte. Unter diesem Punkt findest du die "harten Fakten" zur getesteten Tasche, aIso Infos über

  • die Größe der Tasche,
  • das Gewicht,
  • die Anzahl der Fächer,
  • das Fassungsvolumen,
  • die verwendeten Materialien,
  • die maximal und minimal einstellbare Gurtlänge und
  • vieles mehr.

Die meisten Daten sind in einer übersichtlichen Tabelle dargestellt.

 

Wir ermitteln die Daten zu Größe, Volumen und Gewicht selbst. Deshalb können sie von den Herstellerangaben abweichen. Wenn wir Herstellerangaben anführen, ist das eigens gekennzeichnet. Weil die Materialien meistens weich sind, lassen sich Länge, Breite und Höhe nicht immer exakt bestimmen. Was man bei einer formnachgiebigen Tasche zur Länge, Breite oder Höhe rechnet, hängt davon ab, wie man die Tasche knetet. Wenn Nähte vorhanden sind, die darüber Aufschluss geben, rechnen wir von Naht zu Naht. Bei Rundungen oder ungleichmäßigen Formen ist der maximale Wert angegeben.

 

Das Fassungsvolumen messen wir mit kleinen Kunststoffplättchen. Deren Eigengewicht führt - je nach Material der Tasche - zu einer gewissen Dehnung. Das Fassungsvolumen kann daher deutlich von einer Messung mit leichten Styroporkügelchen abweichen, durch die es nicht zu einer Dehnung kommt. Wir befüllen alle Fächer für eine Messung. Das Fassungsvolumen aller Fächer wird zum Gesamtvolumen addiert. Es ist also berücksichtigt, dass ein volles Fach unter Umständen einen Großteil des Platzes im benachbarten Fach mit weicher Trennwand konsumiert.

 

Finanzierung

Um dir hier kostenlose und hochwertige Tests und Tipps bieten zu können, finanzieren wir den Kauf der Produkte über ein (herstellerunabhängiges) Affiliate-Programm. Wenn du über einen Affiliate-Link beim Online-Händler Produkte kaufst, entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten. Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.