Checkliste Auslandsreise: die perfekte Urlaubsvorbereitung

20.06.2019 (zuletzt geändert)

Reisevorbereitung: Checkliste Auslandsreise

Urlaubsvorbereitung - Checkliste
Endlich bereit für den Urlaub. Aber hat man an alles gedacht?

Bevor es in den wohlverdienten Urlaub geht, ist immer einiges zu organisieren! Die Reiseunterlagen vorbereiten, Koffer packen, den Hauptwasserhahn abdrehen und ... was eigentlich noch?!  

 

Schau über unsere Checkliste für die Reisevorbereitung, damit du nichts vergisst!


1. einige Zeit vor der Reise...

  1. Gültigkeit Reisedokumente (Reisepass oder Personalausweis) überprüfen: In einigen Ländern muss der Pass noch 6 Monate gültig sein. 
  2. Einreisebestimmungen checken (Visum, Reisedokumente, Online-Registrierung, Reisegepäck, Zoll, ...)
  3. weitere wichtige Informationen über das Reiseziel einholen (Reisewarnungen, Krankheiten & notwendige Impfungen, Verkehrsbestimmungen wie Tempolimits & Fahrverbote, örtliche Gepflogenheiten, Kriminalität, Klima, besondere rechtliche Vorschriften, Konsulat)
  4. uU Reiseversicherung abschließen
  5. uU internationalen Führerschein beantragen
  6. Finanzen: Gültigkeit Kreditkarte überprüfen, Telefonnummer zum Sperren notieren, uU für die erste Zeit oder Notfälle etwas Geld in Auslandswährung wechseln, Bankomatkarte für außereuropäische Länder freischalten, fällige Zahlungen erledigen, uU Kontozugangsdaten für Online-Überweisungen notieren
  7. Internetgebühren Zielland checken, uU Internet deaktivieren oder Auslandspaket buchen
  8. Reisesachen und -unterlagen vorbereiten inkl e-card / Versicherungskarte, PIN/PUK fürs Handy
  9. Fotokopien wichtiger Dokumente auf Handy, Laptop oder E-Mail-Konto laden
  10. wichtige Einkäufe erledigen (zB Steckdosenadapter uÄ)
  11. wichtige Telefonnummern notieren (Konsulat, Kreditinstitut, Versicherung ...) & Kontaktadressen von Freunden sammeln (zB für Postkarten, e-mails)
  12. Zeitungsabo stilllegen
  13. Wohnungsaufsicht organisieren (für Blumen, Haustiere, Post)
  14. bei Autoreise bzw Anfahrt zum Flughafen oder Bahnhof: Auto-Service, uU Vignette, Navi oder Straßenkarte, Parkplatz, Unterkunft
  15. Vertrauensperson in Reisepläne einweihen

2. unmittelbar vor der Abreise

  1. Fenster und Türen schließen
  2. elektrische Geräte abstecken
  3. Boiler ausschalten
  4. Hauptwasserhahn abdrehen
  5. Heizung ausschalten
  6. Kühlschrank leeren
  7. Mülleimer leeren
  8. Alarmanlage einschalten
  9. Anrufbeantworter besprechen, uU Rufumleitung, Abwesenheitsnotiz e-mail
  10. Licht ausschalten
  11. bei Flug-, Bus- oder Zugreisen: Koffer und Reisetaschen beschriften und alte Etiketten entfernen; uU Sitzplatzreservierung

 

zu 1.1. Reisedokumente überprüfen

Auch innerhalb der EU sollte man einen gültigen Reisepass bzw Personalausweis mitnehmen. Der Personalausweis wird (nur) von 40 europäischen Staaten als Reisedokument akzeptiert (vor allem von den EU-Staaten). Er muss noch gültig sein. Der Reisepass muss in einigen Ländern noch 6 Monate gültig sein. Namensänderungen (zB nach dem Heiraten) eintragen lassen! 

 

In dringenden Fällen (Zeitdruck) kann ein Notpass bzw Passersatz beantragt werden. Dieser wird aber von einigen Ländern nicht anerkannt bzw nur bedingt anerkannt (zB USA).

 

zu 1.2. Einreisebestimmungen / Visa

Informiere dich über individuelle Einreisebestimmungen des Reise-, aber auch eines Durchreiselandes. Für die Einreise in die USA ist zB vorab eine kostenpflichtige Online-Registrierung (ESTA) verpflichtend.

 

zu 1.3. Infos über das Reiseziel einholen

Reisewarnungen sind idR eine Voraussetzung für mögliche Reisestornierungen. Aktuelle Informationen erhält man beim Außenministerium. Nicht nur in exotischen Ländern ist es wichtig, sich mit den wichtigsten örtlichen Gepflogenheiten und Bestimmungen vertraut zu machen. Beispielsweise in Italien gibt es in manchen Städten Fahrverbote.

Notwendige Impfungen: Manche Impfungen benötigen, um die volle Schutzwirkung zu erreichen, mehrere Auffrischungen in zeitlichen Abständen.

 

zu 1.4. uU Auslandsreiseversicherung abschließen

Überlege im Vorfeld ob du eine Reiseversicherung benötigst, welche die Kosten im Krankheitsfall, bei einem Storno oder Unfall deckt. Vor dem Abschluss einer Versicherung gilt es zu überprüfen, ob nicht bereits ein Schutz besteht (zB über die Kreditkarte, über Autofahrerclubs etc). Nimm dir Zeit, um das "Kleingedruckte" in der Versicherungsbroschüre zu lesen. Es ist ärgerlich, die Versicherung im Erstfall zu brauchen und sie zahlt nicht, weil der eingetretene Fall vom Versicherungsschutz ausgenommen ist. Innerhalb der EU reicht die e-card, da sich auf der Rückseite die Europäische Krankenversicherungskarte befindet.

 

zu 1.5. Internationaler Führerschein

Im EU-Ausland genügt der nationale Führerschein. In vielen weiteren Ländern benötigt man aber einen internationalen Führerschein. Diesen kann man bei einem Automobilklub wie zB ARBÖ, ÖAMTC, VCÖ für ein Jahr ausstellen lassen.

 

zu 1.6. Notfall-Bargeld mitnehmen

Heutzutage ist es beinahe üblich, alles und überall mit der Bank- oder Kreditkarte zu bezahlen. Nicht in allen Ländern ist das immer so einfach. Beispielsweise in Griechenland war es aufgrund der Wirtschaftskrise eine Zeit lang nicht möglich, beliebig Geld vom Bankomaten zu beheben.

 

Es ist daher sinnvoll und beruhigend, etwas Bargeld in der Landeswährung mit sich zu führen. Gerade zu Beginn der Reise können so kleinere Anschaffungen (Essen, Snacks, Getränke, Eis etc) rasch bar bezahlt werden. Die Bankomatkarte muss uU für Reisen außerhalb Europas freigeschalten werden.

 

zu 1.9. Kopien bzw Fotos wichtiger Dokumente

Um bei Verlust oder Diebstahl schneller an Ersatzdokumente zu gelangen, sollte man eine Kopie aller wichtigen Reisedokumente anfertigen. Fotos davon lassen sich am Handy, Laptop oder E-Mail-Konto speichern.

 

zu 1.11. Wichtige Telefonnummern / Kontaktadressen

Es macht Sinn, sich die wichtigsten Kontaktadressen bzw Telefonnummern für Notfälle zu notieren: die Telefonnummer der Botschaft, der Versicherung, des Kreditkarteninstituts, des Handybetreibers, des Hotels, des Reiseveranstalters und bei Autoreisen die Nummer des Autofahrerclubs.

Nimm auch den PIN/PUK des Handys mit, falls du es versehentlich ausschaltest oder es sich selbst ausgeschaltet hat.

 

zu 1.15. Vertrauensperson in die Reisepläne einweihen

Teile einer Vertrauensperson deine Reisepläne mit. Bei ihr kannst du auch eine Kopie der wichtigsten Papiere, Kontaktdaten etc hinterlassen. Im Fall außergewöhnlicher Ereignisse (Naturkatastrophen, Terroranschläge etc) ist es oft einfacher, manche Angelegenheiten von zu Hause aus zu organisieren.