erstellt am 04.09.2018, zuletzt geändert am 17.09.2018

Handgepäck-Koffer Test 2018: Welcher Kabinentrolley ist der beste im Test?

Handgepäck-Koffer Test 2018
Welcher Handgepäck-Koffer ist der beste?

Handgepäck-Trolleys sind praktisch: Sie lassen sich bequem rollen und viele dürfen mit in die Flugzeugkabine.

 

Kaputte Einzelteile, stinkende Materialien und laute Rollgeräusche können die Reiselaune aber rasch trüben.

 

Wir haben elf Kabinentrolleys von billig bis teuer einem harten Praxistest unterzogen und wünschen dir herzlichst, dass du mit Hilfe der folgenden Tests, Tipps und Infos den für dich besten Kabinen-Koffer findest. 

 


Übersichtstabelle Handgepäck-Trolley Test 2018

11 Handgepäck-Trolley im Test Samsonite Lite Shock American Tourister Herolite Eastpak Tranverz Titan X2 Travelite Cabin American Tourister Lock'n Roll Samsonite S'Cure Haupt-stadtkoffer Havel 5Cities Aerolite Karabar
 

leicht, schlagfest

leicht, erweiter-bar klein, robust, leise Rollen hochwertig, leise Rollen günstig, leicht regenfest, robust regenfest, robust Laptopfach, von außen zugänglich sehr günstig günstig günstig, Rucksack-funktion
Note Note1,5
 
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
  Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*

verfügbare Größen**

(Testgröße fett)

S (55cm)

M (69cm)

L (75cm)

XL (81cm)

S (55cm)

M (67cm)

L (74cm)

XS (48cm)

S (51cm)

M (67cm)

L (79cm)

S (55cm)

M (71cm)

L (76cm)

55cm

S (55cm)

M (69cm)

L (75cm)

S (55cm)

M (69cm)

L (75cm)

XL (81cm)

54cm

73cm

Set

55cm 55cm 55cm
Maße (inkl Rollen, Griffe)** 55x40x20 55x35x20/ 55x35x25 48x32x20 55x40x20 55x40x20 55x40x20 55x40x20 54x39x23 55x35x20 55x35x20 55x35x20
Volumen**  36l 38/42l 28,5l 40l 44l 37l 34l 41l 42l 33l 40l
Gewicht  1,7 kg 1,7 kg 2,0 kg 2,4 kg 1,9 kg 2,8 kg 2,9 kg 3,0 kg 1,4 kg 2,5 kg 2,1 kg
Hülle hart weich weich hart  weich hart hart hart weich hart weich
Material Poly-propylen Polyester Polyester Poly-carbonat Polyester Poly-propylen Poly-propylen ABS Polyester ABS Polyester
  Samsonite Lite Shock AT Herolite Eastpak Tranverz Titan X2 Travelite Cabin AT Lock'n Roll Samsonite S'Cure Havel 5Cities Aerolite Karabar
Rollen 4 4 2 4 Doppel 2 4 Doppel 4 Doppel 4 Doppel 2 4 2
Durchmesser 3,9 cm 3,9 cm 6,8 cm 5,0 cm 6,8 cm 4,8 cm 4,8 cm 5,1 cm 6,7 cm 4,8 cm 6,8 cm
Verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss 3-Punkt-Verschluss 3-Punkt-Verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss Reiß-verschluss
Schloss

TSA

3-stellig

TSA mit Schlüssel

TSA

3-stellig

TSA

4-stellig

Zahlen-schloss

3-stellig

TSA

3-stellig

TSA 

3-stellig

TSA

3-stellig

separates

Vorhänge-schloss

separates

Vorhänge-schloss 

-
Teleskopstange einfach doppel doppel doppel doppel doppel doppel doppel einfach doppel doppel
Griffhöhe arretierbar (cm) 88, 101 88, 101 81.5, 97 93, 97, 101 92.5, 102 88, 100 88, 100 80, 90, 100 104 nicht arretiert 85, 92, 99 96
Außengriffe

oben, 

seitlich

oben, 

seitlich

oben, 

seitlich

oben oben

oben, 

seitlich

oben, 

seitlich

oben

oben, 

seitlich

oben

oben, 

seitlich

Adressanhänger ja - - - - ja ja - - - -
erweiterbar - ja - - - - - - - - -
Rucksack - - - - - - - - - - ja
  Samsonite Lite Shock AT Herolite Eastpak Tranverz Titan X2 Travelite Cabin AT Lock'n Roll Samsonite S'Cure Havel 5Cities Aerolite Karabar
Außenfächer - 2 1 - 2 - - 1 1 - 2
Laptop-Fach - - - - - - 1 - - -
Packriemen ja ja ja ja, 2 ja ja ja ja - ja ja
Wäsche-, Hemdenfach ja ja - ja - ja ja ja - ja -
sonstige Innenfächer 1 - 2 1 - - 4 - 3 1
  Samsonite Lite Shock AT Herolite Eastpak Tranverz Titan X2 Travelite Cabin AT Lock'n Roll Samsonite S'Cure Havel 5Cities Aerolite Karabar
Garantie (Jahre) 10 3 2 bzw 30 3 2 5 5 2 bzw 5 2 5 10
Ersatzteile ja ja ja     ja ja        
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
  Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*

Die Angaben und Messungen stammen von uns und können von den Herstellerangaben abweichen. Es handelt sich um ca.-Werte.

** Herstellerangaben (September 2018): Abweichungen aus eigenen Messungen, findest du im Trolley Testbericht unter "Sonstiges".

Trolley Test 2018, Rollkoffer Handgepäck Test
Unterwegs zum Koffer-Handgepäck Test ...

1. Handgepäck Koffer Test 2018: Fazit

Die elf Test-Trolleys mussten einiges aushalten: Wir haben sie ans Auto angehängt und über eine fünf Kilometer lange Waldstraße mit Wurzeln, Asphaltaufbrüchen und Schotter gerollt, aus einem Meter Höhe vollbepackt auf die Rollen krachen lassen, gepackt und geknetet, mehrere Kilometer spazieren geführt, getragen, intensiv beregnet und alle Einzelteile belastet was das Zeug hält. Dabei hat sich die Spreu vom Weizen getrennt.

  

Hauptstadtkoffer Havel Waldweg
Härtetest: Über 5 km Länge, geht's hinter einem Auto mit 10 km/h über Wurzeln, Schotter, Straßenaufbrüche ...
Teleskopstange Test, handgepäck trolley test 2018
Was halten die Teleskopstangen aus?

Falltest Samsonite S'Cure Test
Falltest: mit 7 kg vollbepackt aus mehr als 1m Höhe
gebrochene Aufhängung Trolley Test 2018
Nicht alle Rollen überleben den Falltest
Regentest, handgepäck koffer test 2018
Regentest: Wie wasserdicht sind die Trolleys bei 15 Minuten Starkregen?

Der Testsieger Samsonite Lite-Shock ist mit nur 1,7 kg der leichteste Hartschalen-Trolley im Test, zugleich extrem robust aber auch teuer. Er ist unser Tipp für alle, die einen Hartschalen-Trolley suchen und bereit sind, mehr Geld auszugeben.

 

Weitere gute Trolleys: Im mittleren Preissegment folgen dem Testsieger einige gute Kabinen-Trolleys:

  • Der American Tourister Herolite (Weichschale) überzeugt durch sein geringes Gewicht, die gute Fächeraufteilung, die Erweiterbarkeit des Stauraums und leise Rollen.
  • Der Eastpak Tranverz (Weichschale) ist – was die Handhabung anbelangt - gut durchdacht, schön und robust verarbeitet und hat die leisesten Rollen im Test.
  • Der Titan X2 (Hartschale) besticht durch seine leichtläufigen, wendigen Rollen, die Strapazierfähigkeit und die sehr schöne, praktische Innenaufteilung.
  • Einige Schwächen hat der Hauptstadtkoffer Havel, was schade ist, denn eigentlich wäre das Außenfach im Hardcase mit Stauraum für einen Laptop innovativ und praktisch.

 

Qualität hat ihren Preis: Dass Qualität einen gewissen Preis hat, bewahrheitet sich vor allem im Geruchstest und im Härtetest.

  • Der recht günstige Aerolite „disqualifiziert“ sich von vornherein aufgrund des intensiven, hartnäckigen Gestanks im Inneren.
  • Beim ebenfalls billigen Karabar Trolley mit Rucksackfunktion bricht schon beim ersten Falltest eine Rollenaufhängung.
  • Für den sehr niedrigen Preis des 5Cities Weichschalen-Trolleys muss man gleich in mehreren Belangen Abstriche bei Qualität und Handhabung hinnehmen.

Es geht aber auch anders:

  • Der Travelite Cabin kann uns trotz günstigen Preises in vielen Punkten überzeugen. Völlig geruchlos ist aber auch dieser Weichschalen-Trolley nicht.

 

Übersichtstabelle, Tipps und Trolley-Erfahrungen: Weil kein Trolley in allen Belangen perfekt ist, ist es wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, auf welche Eigenschaften man besonderen Wert legt – seien es bestimmte Außenmaße, die Robustheit und Langlebigkeit, das Gewicht, die Wetterfestigkeit oder die Fächeraufteilung. Tipps dazu und Erfahrungen aus den Tests und aus jeder Menge eigener Flugreisen findest du weiter unten.

 

In der Übersichtstabelle sind die wichtigsten Daten der Test-Trolleys verglichen. Die Gesamtnote und Wahl eines Testsiegers soll nur als erste Orientierung dienen und als Hilfe für Schnellentschlossene.

 

 

Passagiere verlassen das Flugzeug
... beim Handgepäck hat jede Fluglinie ihre eigenen Regeln
Handgepäck Koffer Testsieger: Samonite Lite Shock
Handgepäck Koffer Testsieger: Samsonite Lite Shock

2. Welcher Trolley darf als Handgepäck mit an Bord? Trolley bei Ryanair, Lufthansa, Austrian und Co

Handgepäck lässt die Emotionen hochgehen: „Fluggast mit Elektroschocker ruhig gestellt“ betitelt der Tagesspiegel einen Bericht über Handgepäcks-Streitereien. „Wegen zwei Taschen im Handgepäck: Frau landet im Knast“ lautet eine Schlagzeile auf Focus.de. Der Wettlauf um den begrenzten Platz in der Flugzeugkabine lässt die Emotionen hochgehen. Streitereien sind an der Tagesordnung.

 

Keine einheitlichen Regeln möglich: An dieser Situation sind nicht zuletzt auch konfuse und unüberschaubare Handgepäcks-Regeln schuld. Denn: Die Bemühungen der IATA (International Air Transport Association) in Richtung international einheitlicher Vorschriften („IATA Cabin OK“) sind bisher kläglich gescheitert.

 

Jede Fluglinie hat eigene Regeln: So kocht jede Fluglinie seit Jahren ihr eigenes Süppchen.

 

"Die zulässigen Maße für Handgepäck können je nach Fluglinie, Strecke und Klasse variieren. Gegen Aufpreis darf man manchmal mehr mitnehmen."

 

Kontrolliert wird dort und da streng und dann wieder mal weniger genau. Die letzte „Hürde“ ist oft das Bordpersonal. Auch Metallkäfige am Flughafen, in die das Gepäckstück passen muss, kommen manchmal zum Einsatz. Da darf gequetscht und gedrückt werden, was das Zeugs hält.

 

Und weil das alles nicht schon kompliziert genug ist, werden die Spielregeln von den Airlines auch noch des Öfteren geändert:

 

Bei den Abmessungen ist derzeit von 56x45x23 cm (zB EasyJet**) über 50x40x20 (zB Ryanair**) bis hin zu 55x35x20 cm (zB Flybe**) oder Sondermaßen wie 42x32x25 cm (zB Wow Air**) die Rede. Auch die Gewichtsbeschränkungen sind so unterschiedlich wie sie nur sein können: Sie reichen von 5 kg (zB Air China**) bis hin zu „soviel man tragen kann“ (zB Easy Jet**).

** jeweils Stand August 2018 

 

Handgepäck Trolley Test 2018: Handgepäck in der Flugzeugkabine
in der Flugzeugkabine wird das Handgepäck in der Ablage oder unter den Sitzen verstaut

 

 

Was kann man in dieser Situation beim Trolleykauf tun?

 

Wer immer dieselbe Fluglinie bucht, orientiert sich natürlich an deren Vorschriften.

 

Kleinsten, gemeinsamen Nenner finden: Vielflieger, die mit unterschiedlichen Fluglinien unterwegs sind, müssen wohl den „kleinsten, gemeinsamen Nenner“ suchen, also einen Reisetrolley, den zumindest die in Frage kommenden Fluggesellschaften als Handgepäck akzeptieren.

 

"Bei sehr vielen Airlines ist man derzeit (August 2018) mit den Maßen 55x40x20 cm (Gesamtmaß inklusive Rollen!) auf der sicheren Seite. Bei einigen weiteren Airlines werden zumindest 55x35x20 cm akzeptiert."

 

Tipp: Wer flexibel bleiben will, setzt auf einen erweiterbaren Trolley, bei dem sich die Höhe und damit der Stauraum um einige Zentimeter vergrößern lassen. Solche Trolleys gibt es aus Stoff (zB American Tourister Herolite) oder mit Hartschale (zB American Tourister Soundbox).

 

Vor Abreise über die aktuellen Vorschriften informieren: Es macht jedenfalls Sinn, sich vor der Reise auf der Webseite der Airline über die aktuellen Vorschriften zu informieren, denn viele Fluglinien erlauben beispielsweise ein zweites Gepäckstück. Wer die Vorschriften missachtet und kontrolliert wird, muss mit hohen Zusatzkosten rechnen! 

 

Und nicht vergessen: Viele Sachen dürfen aus rechtlichen Gründen nicht ins Handgepäck und kommen nicht durch die Sicherheitskontrolle! Die Verordnung (EU) Nr. 185/2010 enthält in der Anlage 4-C eine Liste verbotener Gegenstände. 

 

Darunter fallen Feuerwaffen, Betäubungsgeräte und Spreng- bzw Brandstoffe. Aber auch spitze oder scharfe Gegenstände und Werkzeuge die schwere Verletzungen hervorrufen können (beispielsweise Äxte, Rasierklingen, Messer mit einer Klingenlänge über 6 cm, Brecheisen, Bohrmaschinen und Sägen) sind verboten. Gleiches gilt für stumpfe Gegenstände die als Schlagwaffe eingesetzt schwere Verletzungen verursachen können (zB Baseballschläger).

 

Eine genaue Liste veröffentlichen die jeweils zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten, beispielsweise in Deutschland das Luftfahrt Bundesamt.

 

Handgepäck-Koffer Test 2018

 

Hier für einige deutsche, österreichische und schweizerische Fluglinien die wichtigsten Handgepäck-Vorschriften (Stand August 2018): 

Fluglinie 1. Gepäck

Gewicht

(1.Gepäck)

oder Kleidersack (alternativ) 2. Gepäck***
Lufthansa 55x40x23   8 kg 57x54x15 ja
Austrian 55x40x23   8 kg 57x54x15 40x30x10
Swiss 55x40x23   8 kg 57x54x15 40x30x10
Quatar 50x37x25   7 kg   ja
Ryanair** 55x40x20** 10 kg   35x20x20
EasyJet 56x45x25 unbegrenzt   -
Eurowings 55x40x23   8 kg 57x54x15 40x30x10
Germania 55x40x20   6 kg   ja

** gültig bis 30.10.2018. Wird bei non-priority am Flugsteig abgenommen und im Frachtraum transportiert. 

*** Als 2. Gepäckstück wird in der Regel eine kleine Aktentasche, Laptoptasche, Handtasche oder Umhängetasche akzeptiert.

Reisekoffer Test, Rollkoffer Test
Noch nicht lange ist's her: Reisekoffer hatten keine Rollen
Trolley mit 4 Rollen, Handgepäck Koffer Test 2018
Viele Trolley mit 4 Rollen lassen sich kinderleicht fortbewegen.

3. Beliebte Eigenschaften Bordtrolley

3.1. Hartschalen Trolley oder Weichschalen Trolley?

Soll es ein Begleiter mit harter Schale und weichem Kern oder doch lieber ein kompletter „Softy“ sein? Viele sind unsicher. Sehen wir uns an, wie die „Harten“ und die „Weichen“ im Reisetrolley-Test abschneiden. Zugleich rechnen wir mit einigen Mythen zum Thema „Hardcase vs Softcase“ ab:

 

Schutz des Kofferinhalts vor Beschädigung: Eine harte Außenhülle schützt den Kofferinhalt naturgemäß besser vor Beschädigung. Beim Handgepäck spielt das aber keine so große Rolle wie bei großen Reisekoffern, denn der Trolley wird mit in die Kabine genommen und in der Ablage oder unter dem Sitz verstaut. Über aufgeplatzte Koffer und am Förderband herumkullernde Unterwäsche muss man sich also nur Gedanken machen, wenn der Trolley auch manchmal als Frachtgepäck reist. In diesem Fall sollten Wertsachen wie Laptops und Kameras jedenfalls mit in die Kabine genommen werden. Die restlichen Reiseutensilien nehmen den unsanften Weg über Förderbänder und Transportwägen.

 

"In einem Hartschalenkoffer ist der Kofferinhalt etwas besser gegen Stöße und Quetschen geschützt."

 

Tipp: Allerdings platzen auch Hartschalenkoffer manchmal auf. Deshalb kann man sie auf einigen Flughäfen in Kunststoff einwickeln lassen. Wem das zu teuer ist oder wer die Umwelt schonen möchte, verwendet die guten, alten Packriemen (Spanngurte) und Vorhängeschlösser.

 

 

Schutz des Kofferinhalts vor Regen: Hier können wir gleich mit dem ersten Mythos „aufräumen“. Weit verbreitet ist die Annahme, ein Hartschalenkoffer schütze besser vor Regen und Nässe. In Wahrheit gelangt das meiste Wasser über die Öffnungen beim Teleskopgriff und die Reißverschlüsse und Nähte ins Innere.

 

Wirklich „wasserdicht“ sind im Test nur Trolleys mit einem Teleskopgriff, dessen Schacht nicht im Innenraum endet und die anstelle eines Reißverschlusses über Schnallen und eine Gummidichtung verfügen."

 

Manche Weichgepäck-Trolleys schneiden im Wassertest besser ab, als man es erwarten würde und lassen weniger Feuchtigkeit ins Innere, als so mancher Hartschalen-Trolley.  

Unter dem Punkt „wasserfester Trolley“ findest du weitere Infos.

 

 

 

Gewicht: Auch die Behauptung, Hartschalenkoffer seien deutlich schwerer als ihre weichen Pendants, kann man mittlerweile als Mythos bezeichnen.

 

"Die leichtesten weichen Kabinenkoffer wiegen aktuell 1.4 bis 1.5 kg. Die leichtesten Hartschalenkoffer sind mit weniger als 1.7 kg nicht viel schwerer."

 

Allerdings gibt es bei den leichten Weichschalen-Trolleys mehr Auswahl und die Preise sind durchschnittlich geringer. Die leichtesten Trolleys im Test findest du unter "Trolley leicht".

 

 

Praktische Außentaschen: Viele Weichschalenkoffer haben praktische Außentaschen für alle Sachen die man unterwegs rasch griffbereit braucht. Mittlerweile gibt es aber auch Hartschalenkoffer mit Außentaschen, wie den getesteten Hauptstadtkoffer Havel.

 

 

Flexibilität: Flexibilität bei der Form und beim Volumen können praktisch sein.

 

"Weichgepäckkoffer sind von der Form her flexibler. Das weiche Außenmaterial gibt leicht nach."

 

Das ist beim Vollstopfen praktisch (Achtung auf die zulässigen Handgepäcksmaße bei Flugreisen) oder wenn man den Trolley, neben anderen Dingen, in den Kofferraum des Autos oder eine enge Ablage kneten will.

Über einen Reißverschluss im Volumen erweiterbar ist der getestete American Tourister Herolite mit weicher Hülle. Es gibt aber mittlerweile auch einige Hartschalenkoffer die erweiterbar sind (siehe hier).  

Wer den Trolley außerhalb der Reisesaison platzsparend verstauen möchte, muss bei allen Trolleys wegen der Telekopstange mit einer starren Bodenplatte rechnen. Und: Nicht bei jedem Weichgepäck-Trolley lassen sich die übrigen Wände falten! Auch eine platzsparende Lösung: Einige Hartschalen- wie auch Weichschalenkoffer gibt es im Set mit ineinander stapelbaren Modellen.

 

Der getestete Eastpak Tranverz kann platzsparend verstaut werden, da die beiden längeren Seitenwände einklappbar sind.

Der Hartschalenkoffer Samsonite S'Cure S passt beispielsweise in den Samsonite S'Cure L.

 

Kabinenkoffer Test, Trolley Handgepäck Test, Handgepäck Koffer Test
Ein Kabinentrolley bietet Platz für eine zwei- bis fünftägige Reise, je nach Volumen und Inhalt.
Weichschalen Koffer, Rucksack Trolley Test, Trolley Rucksack Test
Auch Weichschalen-Koffer haben ihre Vorteile ...
Weichschalen Trolley
Weichschalen Trolley sind flexibel und haben praktische Außentaschen.
Hartschalen Trolley, American Tourister Lock'n Roll
Hartschalen Trolleys schützen den Inhalt besser vor Bruch. Der getestete American Tourister Lock'n Roll schützt den Inhalt zudem effektiv vor Regen.

3.2. Handgepäck Trolley extra leicht

Gute, leichte Trolleys sind in aller Regel kostspielig. Die Hersteller lassen sich innovative Ideen zur Gewichtsreduktion natürlich bezahlen. Aber spielt das Gewicht überhaupt eine so große Rolle, dass sich ein deutlich höherer Preis rentiert?

 

Die meisten Fluglinien versuchen mittlerweile aus Gründen des Kostendrucks, das zu transportierende Gewicht zu „optimieren“. Beim Handgepäck sind oft nur noch 6 oder 8 kg Gesamtgewicht zulässig.“

 

Unser Musterpaket mit 3 Jeans, 2 Hemden, 3 T-Shirts und ein paar anderen typischen Reisesachen wiegt stolze 5,2 kg! Da bleibt für das Gewicht des Trolleys nicht mehr viel Spielraum. Ein schwergewichtiger Handgepäcks-Trolley mutiert unter diesen Voraussetzungen rasch zum Ladenhüter. Je nachdem, welche Sachen mit auf die Reise sollen, kommt es also mittlerweile übertrieben gesagt „auf jedes Gramm an". 

 

Der weiche Handgepäckskoffer „5 Cities“ mit 2 Rollen wiegt nur 1,4 kg, der erweiterbare „American Tourister Herolite“ mit 4 Rollen auch nur 1,6 kg.

 

Samsonite beweist, dass auch Hartschalenkoffer leicht sein können. Der schicke Hartschalen-Trolley „Samsonite Lite Shock“ aus „Curv“ (gewebtes Polypropylen) wiegt trotz 4 Rollen keine 1,7 kg!

 

Samsonite Lite Shock
Der Samsonite Lite Shock S ist sagenhaft leicht: nur 1,7 kg für einen Hartschalen-Trolley.
Leichtester Handgepäck Trolley im Test (rund 1,4 kg): Der Trolley von 5Cities kann uns sonst leider nicht überzeugen.
Leichtester Handgepäck Trolley im Test (nur 1,4 kg): Der Trolley von 5Cities kann uns sonst leider nicht überzeugen.

3.3. Trolley mit 2 Rollen oder Trolley mit 4 Rollen?

Trolley mit 4 Rollen: Die meisten suchen heutzutage einen Trolley mit 4 Rollen.

 

"Der Vorteil: 4-Rad-Trolleys mit 360 Grad drehbaren Rollen sind besonders beweglich und lassen sich rasch in jede Richtung ziehen oder schieben, auch mit der schmalen Seite voran.“
  • Das sorgt nicht nur in engen Gängen von Flugzeugen, Bussen oder Zügen für Wendigkeit und Komfort.
  • Bei größeren Menschenansammlungen, wie in Wartehallen oder auf Bahnsteigen, lässt sich ein 4-Rad-Trolley eng am Körper führen.
  • In Warteschlangen schiebt man ihn einfach ein Stück weiter.
  • Auf längeren Strecken kann die Halteposition gewechselt und so der Arm entlastet werden: Mal zieht man den Trolley wie ein 2-Rollen-Modell hinter sich nach, mal schiebt man ihn neben sich her. Dazu lässt sich die Teleskopstange regelmäßig auf eine niedrigere Höhe einstellen.

Zu beachten: Die Rollen beanspruchen einen Teil der zulässigen Größe des Handgepäcks. Die Standfestigkeit hängt vom konkreten Modell ab. Die meisten 4-Rollen-Koffer stehen naturgemäß sehr stabil. Einige Trolleys mit 2 Rollen stehen überhaupt nicht oder fallen beim kleinsten Luftzug um. Es gibt aber auch Modelle die sehr stabil stehen (wie der Test-Trolley "Travelite Cabin").

 

 

Trolley mit 2 Rollen: Bei den meisten 2-Rollen-Trolleys sind die Rollen nicht wie bei ihren 4-Rad-Kollegen auf die Kofferschale geschraubt. 

 

"Die Rollen sind meist in den Boden des Trolleys integriert. Dort sind sie weniger exponiert und so gesehen besser geschützt. “

 

Wie sich in den Tests gezeigt hat, halten allerdings auch die 4-Rollen-Modelle Schlägen und Stürzen sehr gut stand. Ausgerechnet bei einem 2-Rollen-Trolley ging eine Rolle zu Bruch. Oft ähneln die verbauten Rollen jenen von Inlineskatern. Sie sind groß, gummiert und gut für holprigen Untergrund wie Kopfsteinpflaster geeignet. Auch über niedrige Bordsteinkanten gleiten die 2-Rollen-Modelle konstruktionsbedingt etwas besser.

 

 

Trolley mit leisen Rollen / Trolley mit Gummirollen: "Es ist 4 Uhr früh. Der Nachbar ist Geschäftsreisender und eilt wieder mal mit dem Businesstrolley über den Parkplatz zu seinem Auto. Los geht’s Richtung Flughafen und die gesamte Nachbarschaft leidet angesichts des frühen Termins mit, denn das markante Rollgeräusch des Trolleys ist kaum zu überhören."

 

Wer die Nerven der anderen (und vielleicht auch die eigenen) schonen möchte, sucht sich einen Trolley mit leisen Rollen. Die Unterschiede beim Rollgeräusch sind im Test zum Teil frappierend. Einige Modelle gleiten auch über rauen Asphalt bemerkenswert leise dahin, während andere schon auf glattem Untergrund das markante Rattern von sich geben.

 

"Nicht immer kann man sich getrost auf Gummirollen verlassen. Auch die Härte des Gummis, die Qualität der Kugellager und die Resonanz des Koffers spielen eine Rolle.“

 

Der leiseste Test-Trolley ist der Eastpak Tranverz. Sogar auf rauem Asphalt gleitet er erstaunlich ruhig dahin. Auch der American Tourister Herolite hat angenehm leise Rollen.

Von den Hartschalen-Trolleys können der Titan X2 und der Samsonite Lite-Shock überzeugen. Sie sind allerdings auf Asphalt schon um einiges lauter als die erwähnten Weichgepäck-Trolleys.

 

 

Trolley mit großen Rädern: Große Rollen eignen sich auf unebenem Untergrund etwas besser als kleine Rollen. Im Test haben sich allerdings auch Trolleys mit kleineren Rollen auf rauem Asphalt und sogar Kopfsteinplaster überraschend gut geschlagen.

 

Test-Modelle mit besonders großen Rollen sind die 2-Rad-Trolley Eastpak Tranverz und Travelite Cabin mit je 6,8 cm Durchmesser.  Bei den 4-Rad-Trolleys hat der Hauptstadtkoffer Havel mit 5,1 cm Durchmesser die größten Rollen.

 

 

Ersatzrollen: Ersatzrollen können bei den großen bekannten Herstellern, wie beispielsweise Samsonite oder American Tourister nachbestellt werden. Meistens können die Rollen auch zuhause getauscht werden. Eastpak bietet auch ein Reparaturservice außerhalb der Garantiezeit an.

 

Handgepäck Trolley Test, reisekoffer handgepäck test, rollkoffer handgepäck test
So mancher Handgepäck Trolley ist auch ein hübsches Modeaccessoire.
Trolley 4 Rollen, Rollen 360 Grad
Trolley 4 Rollen: Mit 360 Grad drehbaren Rollen lassen sich Reisetrolley mit 4 Rollen in alle Richtungen einfach bewegen.
2 Rollen Trolley
Einen guten 2 Rollen Trolley bringt so leicht nichts aus der Bahn.

3.4. Trolley mit Laptopfach

Nicht nur auf Geschäftsreisen ist der Laptop für viele mittlerweile fixer Bestandteil der Reisepackliste. Als Wertgegenstand sollte er keinesfalls ins Frachtgepäck, sondern jedenfalls ins Handgepäck. Nicht bei allen Fluglinien ist aber neben dem Reisetrolley eine separate Laptoptasche in der Kabine erlaubt. In diesem Fall muss der Laptop im Trolley bzw in der Reisetasche Platz finden. Speziell darauf ausgelegt sind gute Business-Trolleys bzw Laptop-Trolleys.

 

Wichtiges Detail am Rande: Der Laptop wird bei der Sicherheitskontrolle immer separat durchleuchtet, muss also rasch griffbereit sein.

 

Der getestete Hauptstadtkoffer Havel ist ein Hartschalen-Trolley mit separatem Vorderfach in das auch ein typischer 15-Zoll-Laptop (im Test der Asus Strix GL503V 38.5x26.5) knapp passt.

 

3.5. Trolley mit Rucksackfunktion

"Nett hat es ja ausgesehen, das urige Altstadthotel mit Blick über die Dächer und Hinterhöfe. Und die unzähligen Gassen mit Kopfsteinplaster, mal auf mal ab über steinige Stufen, bis zum Hotel? Die machen dem Trolley ganz schön zu schaffen."

Auch auf engen, mit Taschen und anderem Zeug vollgeräumten Gängen in Zügen und Bussen stößt die Rollvariante an ihre Grenzen. Da ist eine bequeme Tragemöglichkeit praktisch…

 

"Auf längeren Strecken ist die bequemste „Zu-Fuß-Alternative“ zum Rollen zweifellos das Tragen am Rücken."

 

Mittlerweile gibt es nicht nur die „Reisetasche mit Rucksackfunktion“ (zB die von uns getestete The Friendly Swede), sondern auch den „Trolley mit Rucksackfunktion“. Klar, beim Tragekomfort können die meisten Modelle speziellen Trekking- oder Wanderrucksäcken noch nicht das Wasser reichen.

 

Für kurze Strecken bzw wenige Kilometer eignet sich aber beispielsweise die Rucksackfunktion des getesteten Karabar Trolleys ganz gut.

 

 

Worauf sollte man achten?

  • Jedenfalls auf längenverstellbare Gurte und
  • eine einfach zu handhabende Möglichkeit zum Abdecken der schmutzigen Rollen, während man den Trolley trägt.
  • Eine leichte Polsterung der Gurte und des Rückenteils erhöht den Tragekomfort.
  • Und: Wenn die Tragegurte nicht gebraucht werden, ist ein Fach zum Verstauen praktisch.

Beispiele für Rucksack-Trolleys (in Kabinengröße):

 

Es gibt zahlreiche weitere Modelle, die weniger wie ein Trolley, sondern mehr wie ein Rucksack aussehen („Rucksack mit Trolleyfunktion").

 

Bordtrolley test, rucksack trolley test, test handgepäck trolley
Ein Trolley mit Rucksackfunktion ist praktisch in einer Altstadt mit engen Gassen und vielen Stufen.
Hauptstadtkoffer Havel, Trolley mit Laptopfach
Es gibt Hartschalentrolley mit Laptopfach. Hier: Hauptstadtkoffer Havel
Trolley mit Rucksackfunktion, Rucksack Trolley
Ein Rucksack-Trolley ist praktisch für Reisende, die viel zu Fuß durch eine Altstadt unterwegs sind.

3.6. Trolley mit Schultergurt

Den Samsonite Paradiver gibt es in zwei Versionen:  

 

3.7. Trolley erweiterbar

Die Gründe, die für einen erweiterbaren Trolley sprechen sind vielfältig:

  • Auf der Heimreise passen Mitbringsel in den zusätzlichen Stauraum.
  • Die Größe kann an verschiedene Handgepäcksvorschriften angepasst werden.
  • Die Reißverschlüsse werden geschont, wenn der randvolle Koffer schon aus allen Nähten platzt.

Der Hartschalen-Trolley „American Tourister Soundbox*“ kann von 55x40x20 cm um 3 cm auf 55x40x23 cm erweitert werden.

Auch der getestete Stoff-Trolley „American Tourister Herolite“ lässt sich von 55x35x20 cm um 5 cm auf 55x35x25 cm vergrößern.

 

3.8. Trolley wasserdicht

Es muss ja nicht gleich ein Monsunregen sein. Oft reichen schon hundert Meter durch einen ordentlichen Platzregen und man ist „klatschnass“. Hoffentlich nicht auch der Kofferinhalt!

 

Eigentlich würde man ja annehmen, Hartschalentrolleys sind resistenter gegen Regen als ihre weichen Pendants. Dem ist aber nicht so! Viele Softcase-Trolleys haben heutzutage eine Außenhülle aus so dicht verwebtem Polyester oder Nylon inklusive Beschichtung, dass kaum Feuchtigkeit durchdringt. Die Außenhülle an sich ist aber gar nicht das Problem.

 

"Im Regentest gelangte das meiste Wasser über die Öffnungen am Teleskopgriff und über die Reißverschlüsse ins Tascheninnere. Bei den Weichtrolleys kommen noch die Nähte als Problemstelle dazu."

 

Völlig dicht waren im Test nur Trolleys ohne Reißverschluss und mit einer Teleskopstange deren Schacht nicht im Inneren des Koffers endet.

 

Die Testsieger in diesem Bereich sind der Samsonite S’Cure und der American Tourister Lock'n Roll

 

Bei anderen Hartschalen-Trolleys gelangte zum Teil jede Menge Wasser ins Kofferinnere.

Von den weichen Test-Trolleys ist kein Modell völlig regendicht.

 

Sehr gut hielten sich der Eastpak Tranverz und der American Tourister Herolite

 

wasserdichter Trolley, kabinen trolley hartschale test
Das Wetter spielt auf Reisen leider nicht immer mit. Ein wasserdichter Trolley schützt den Inhalt.
American Tourister Herolite: erweiterbarer Trolley
American Tourister Herolite: erweiterbarer Trolley
Trolley wasserdicht
Trolley ohne Reißverschluss und mit Gummidichtungen sind im Handgepäck-Koffer Test absolut wetterfest.

3.9. Trolley ohne Reißverschluss

"Packt dich beim Reisen der Verdruss, dann liegt es vielleicht am Reißverschluss!"

 

Es ist kein Geheimnis, dass Reißverschlüsse hin und wieder Probleme bereiten. Oft halten sie ein Jahrzehnt und länger, manchmal ist bereits nach einigen Monaten Schluss. Vor allem Reisekoffer und -taschen werden gerne bis zum Bersten vollgestopft. Beim anschließenden Versuch, den Reißverschluss mit Gewalt zu schließen, ist oft Endstation. Das zickige Monster mit den vielen Zähnen spielt da nicht mehr mit und gibt den Geist auf.

 

Tipp: Mittlerweile gibt es auch Trolleys ohne Reißverschluss. Die Test-Trolleys „Samsonite S'Cure“ und „American Tourister Lock'n Roll“ werden mit drei Schnallen geöffnet und verschlossen. Das funktioniert im Test rasch und problemlos. Eine echte Zeitersparnis gegenüber gut funktionierenden Reißverschlüssen kommt aber nicht heraus. 

 

3.10. Trolley mit TSA-Schloss

TSA-Schlösser (benannt nach der US-amerikanischen Transportation Security Administration) zählen mittlerweile bei vielen Markentrolleys zur Grundausstattung. Von den getesteten Modellen hat mehr als die Hälfte ein TSA-Schloss.

 

"Der Vorteil: Muss ein Koffer von den Sicherheitsbehörden am Flughafen durchsucht werden und der Eigentümer ist nicht greifbar, lassen sich TSA-Schlösser mit einem Universalschlüssel ohne Beschädigung öffnen und nach der Kontrolle wieder verschließen. In den USA und mittlerweile auch in einigen anderen Ländern gehen die Behörden dementsprechend vor."

 

Weil es zurzeit nur sieben unterschiedliche Universalschlüssel gibt (Stand August 2018) und die Bauformen dieser Schlüssel im Internet verbreitet wurden, könnten findige Diebe die Schlüssel nachbauen und hätten bequemen Zugriff auf alle Koffer mit TSA-Schloss. Allerdings muss man sagen, dass auch andere Schlösser für professionelle Gauner keine große Hürde darstellen.  

   

Test-Trolley mit TSA-Schloss TSA-Schloss
Samsonite Lite Shock 3-stellig
Eastpak Tranverz 3-stellig
Titan X2 4-stellig
American Tourister Lock'n Roll 3-stellig
Samsonite S'Cure 3-stellig
Hauptstadtkoffer Havel 3-stellig
American Tourister Herolite separates TSA-Schloss mit Schlüssel

 

3.11. Trolley mit Fächern

Besitzt ein Trolley Innenfächer lässt sich der Inhalt besser organisieren. Außenfächer sorgen für einen raschen, bequemen Zugriff während der Reise, zB für Reiseunterlagen und Wertgegenstände.

 

Von den getesteten Trolleys haben der Hauptstadtkoffer Havel und der Aerolite viele Innenfächer. Praktische Außenfächer haben alle Softtrolleys im Test und auch der Hardcase-Trolley Hauptstadtkoffer Havel

 

3.12. Günstiger Koffer-Trolley

Der Wettbewerb unter den Kofferherstellern ist groß. Neben etablierten Marken die zum Teil noch in Europa fertigen, drängen immer mehr Produkte aus Asien auf den Markt.

 

Besonders günstig ist der getestete Kabinen-Trolley von 5Cities. Auch die Test-Trolleys von Karabar und Aerolite sind preisgünstig (Stand: August 2018). Überzeugen konnte uns von den günstigen Modellen aber nur der Travelite Cabin

 

Koffer ohne Reißverschluss
Bei einem Handgepäck Koffer ohne Reißverschluss ist Schluss mit Reißverschlussproblemen.
Koffer mit TSA-Schloss
Ein Koffer mit TSA-Schloss gehört bei vielen Markenherstellern zur Grundausstattung.
Aerolite Trolley test
Aerolite Trolley: günstiger Koffer-Trolley, der leider durch seinen Geruch unangenehm auffällt.

4. Die Trolleys im Test ... Trolley Testberichte

Samsonite Lite Shock American Tourister Herolite Eastpak Tranverz Titan X2 Travelite Cabin American Tourister Lock'n Roll Samsonite S'Cure Haupt-stadtkoffer Havel 5Cities Aerolite Karabar
Note1,5
Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*

S (55cm)

M (69cm)

L (75cm)

XL (81cm)

S (55cm)

M (67cm)

L (74cm)

XS (48cm)

S (51cm)

M (67cm)

L (79cm)

S (55cm)

M (71cm)

L (76cm)

55cm

S (55cm)

M (69cm)

L (75cm)

S (55cm)

M (69cm)

L (75cm)

XL (81cm)

54cm

73cm

Set

55cm 55cm 55cm

Test-Trolley Größe fett gedruckt